Donnerstag, 28. März 2013

Ratzekatze....


Da ja das Schlafen Gott sei dank bekanntlich zu den Hochbegabungen meiner Kinder gehört hab ich mich aufgerafft und Schlafinachschub genäht! Zwei von vier haben es aufs Bild geschafft. Alle Teile sind untereinander kombinierbar und ab jetzt rege ich mich nur noch halb so sehr auf wenn Kind im Liegen die Zähne putzt und sich vollsabbert oder wenn das halbe Abendessen oder Frühstück auf dem Kind und nicht auf dem Teller landet. 


Das Jersey Shirt ist wie immer in letzter Zeit Pupunen aus der Herbstottobre 2012 und die Hose aus Popeline ist ein gut abgelagerter Burda Einzelschnitt. 

Ganz liebe Grüsse,

Bärbel

Dienstag, 26. März 2013

Mantelmantel....


Hiess das ja früher bei Mathilda. die Badewanne war die Wannewanne. Jetzt kann sie beides richtig aussprechen aber die beiden Ausdrücke sind uns erhalten geblieben. Hachz..... jetzt ist sie schon so gross! 

Und da sie aus dem alten schon wieder raus gewachsen ist geht er weiter an Bastian da seiner knapp wie ein Minirock sitzt und Mathilda hat einen neuen genäht bekommen. Aus wunderschönem Vögelchenstoff und mit Flanell gefüttert damit er schön weich und kuschelig ist! 


Ganz liebe Grüsse,
Bärbel

Sonntag, 24. März 2013

10 Minuten Jersey Haarband Tutorial....


Da ich in letzter Zeit weder gebloggt noch bei euch kommentiert habe entschuldige ich mich mit einem Ruckizucki Haarband Tutorial. Das Haarband kennt ihr vielleicht aus diesem  Post. 

Das Band ist aus Jersey genäht und wird im Nacken gebunden und hält deshalb Bombenfest. Mathildas Kopf ist glaube ich zu schmal für die Bänder mit Gummi im Nacken. 

Die Breite könnt ihr variieren. Im Sommer werde ich ein paar schmale Haarbänder nähen. Im Winter mag ich die breiten Bänder sehr gerne. Ich brauche pro Band nicht länger als 10 Minuten. Absteppen könnt ihr mit der Cover oder mit dem dreigeteilten Zickzackstich. 



10 Minuten Haarband Tutorial



--------------------




-------------------




---------------------







--------------------





Und schon ist es fertig! 

Die Bindebänder könnt ihr auf die gewünschte Länge zurück schneiden. Da sie aus Jersey sind können sie einfach unversäubert nach unten hängen. Sie werden nicht zusammen genäht. Ihr könnt grosse Perlen einfädeln, Knoten drauf machen oder einfach so wie ich runter hängen lassen. ihr könnt auch z.B, Häkelblumen auf das band nähen oder anderweitig verzieren.
Das Band kann auch aus Popeline genäht werden. ich würde die Bindebänder dann trotzdem aus Jersey nähen.


Ganz liebe Grüsse,
Bärbel





Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....


Lange hab ich nichts von mir hören lassen und hab auch kaum in die Blogliste geschaut. Es ist einfach traurig wenn ich sehe wie kreativ ihr seid und ich komm hier zu nichts. Neuer Job und damit verbunden die Einarbeitung und die Umstrukturierung vom Alltag für die ganze Familie waren einfach sehr kräftezehrend. Die Anlaufzeit war ziemlich holprig. Aber ich hoffe wir sind jetzt über den Berg.

Ausserdem durften wir damit uns nicht langweilig wird einen Grossteil der raren Freizeit mit Bastian im Kinderspital und beim Kinderarzt verbringen. Aber auch das ist jetzt hoffentlich erstmal ausgestanden dank dem Weltbesten Kinderpneumologen. 
Kleinkindliches Asthma gehört eindeutig zu den Dingen die Welt nicht braucht. :-( 

Und damit Mathilda nicht zu kurz kam standen in den letzten Wochen ihr Geburtstag, die Sechsjahreskontrolle und diverse Schuluntersuchungen an. Da sie ja auf die Steinerschule gehen wird ist das alles etwas umfangreicher und Zeitintensiver. Aber jetzt ist sie auf jeden Fall sicher, dass sie ein Schulkind ist! Auch wieder eine Hürde geschafft! 

Letzte Woche ist mein Göttergatte zusammen mit einem Freund auf einem Segelschiff vor den Kanaren rumgeschippert und hat sich eine Woche Auszeit bei 25° gegönnt. Hat er sich echt verdient und jetzt ist wenigstens einer von uns entspannt. Wobei ich mich ja schon wahnsinnig auf das Nähwochenende in drei Wochen freue! Das ist dann meine kleine Auszeit! 

In der Männerfreien Zeit konnte ich in den Nächten etwas Nähen und entstanden ist ein Unterkleid aus Jersey, ein Überkleid aus Silikon Popeline und ein passendes Haarband. Mathilda wollte mal etwas cooles. Schliesslich ist sie ja bald ein Schulkind.  Das Unterkleid ist das Shirt Pupunen mit selbst gebastelten Rollkragen und das Überkleid Black Denim aus der Ottobre 6/2012. 


Und jetzt hoffe ich, dass ich nähtechnisch zur alten Form auflaufen werde. Schliesslich ist der Schrank der Kinder leer. Meine Beiden wachsen einfach wie Unkraut. :-) Und da wir ja alles Anstrengende für ein jahr in drei Monate gepackt haben haben wir jetzt 9 Monate frei und Zeit für alles was Spass macht. 


Ganz liebe Grüsse,
Bärbel